Theatergruppe

Die Theatergruppe entstand 2015, um den Deutschunterricht mit einer kollektiven Disziplin wie die Schauspielkunst zu ergänzen. Diese bietet optimale Voraussetzungen für den interkulturellen Austausch, ermöglicht unseren KursteilnehmerInnen einen neuen Zugang zur deutschen Sprache und hilft ihnen beim Deutschlernen.

Teil ihres Lernprozesses ist einerseits die Übersetzung der Texte in der Gruppe mit Unterstützung unseres Regisseurs / unserer Regisseurin und andererseits das Lernen von Theatertechniken. Diese Methode ermöglicht, sich als Gruppe weiter zu entwickeln und Bühnenkenntnisse bzw. die Aussprache in Alltagssituationen zu üben.

Die Theatergruppe hat Werke von costaricanischen und deutschen Autoren aufgeführt wie „Uvieta“, „Dr. Praetorius“, „Jo“ (von unserer Lehrerin Maike Hiltmann), „Ein Alter mit Flügeln“, „Ein Märchenabend“ und „Weihnachtsmärchen“. Im Juni 2019 wurden das Stück „Die Schauspieler“ und im Dezember des gleichen Jahres die Komödie von Oscar Wilde „Ernst sein ist alles“ inszeniert. Die Mitglieder der Theatergruppe treffen sich einmal in der Woche. Die Lehrerin und Regisseurin der Gruppe unterstützt sie bei Fragen zur deutschen Sprache und beim Austauschen von Gedanken. Die Aufführung von mindestens zwei Theaterstücken pro Jahr wird angestrebt.