Tandem

Mit unserem Tandemprogramm wollen wir unsere Schüler mit einem deutschen Muttersprachler in Kontakt bringen. Das Goethe Zentrum bemüht sich stets deutschsprachige Personen in Costa Rica zu finden, die Lust haben an unserem Programm teilzunehmen. Es organisiert Tandempaare undstellt den Kontakt zwischen beiden Parteien her. Voraussetzung für die Teilnahme unserer Schüler an dem Programm ist mindestens das Niveau A2. Eine Vermittlung mit einem deutschen Muttersprachler können wir unseren Schülern leider nicht garantieren und auch auf den Erfolg des Programms können wir keinen Einfluss nehmen, da das Resultat von den jeweiligen Tandempartnern abhängt.

Allgemein gesagt bietet ein Tandemprogramm Menschen mit unterschiedlichen Muttersprachen und Kulturen an, sich auszutauschen und gemeinsam die jeweilige Fremdsprache besser zu erlernen. Auch der interkulturelle Austausch wird gefördert. Idealerweise treffen sich die Tandempartner regelmäßig, um miteinander zu üben. Für den genauen Ablauf eines Tandems gibt es jedoch keine Richtlinien. Die Partner können über Themen ihres Interesses diskutieren, gemeinsam etwas unternehmen oder sich primär über Nachrichten, Telefon oder die digitalen Medien (z.B. Skype) unterhalten. Das klassische Prinzip eines Tandems ist: Die Hälfte der Zeit wird der einen Person bzw. Sprache gewidmet und die andere Hälfte der anderen Person bzw. Sprache. Vor allem das freie Sprechen aber auch die Entwicklung des Hörverstehens sollen durch das Tandemprogramm geübt und verbessert werden.

Das Tandemprogramm ist ein freiwilliger Austausch von dem beide Seiten profieren. Im Tandemprogramm gibt es keine Verpflichtungen und die Teilnehmer können sich jederzeit dazu entscheiden das Programm zu beenden. Bei etwaigen Problemen können sich die Tandempartner an uns wenden und wir bemühen uns dann zu helfen. Fragen oder sonstige Anregungen können an practicantes@centrogoethe.com geschickt werden.