Gewinner 2017

Gewinner 2017:

Es freut uns sehr, Luis Javier Argüello Cohen als Gewinner des Prämienstipendiums 2017 bekannt zu geben, und hoffen,  Berichte und Fotos von ihm zu bekommen, sobald er den Deutschkurs besucht. Luis Javier hat am 24. September 2013 bei uns mit dem Deutschlernen angefangen und besucht z.Z. den Kurs B2c.

IMG-20170428-WA0009

Foto: lehrer Ulrike Allroggen und Luis Javier Argüello Cohen.

 

Woche 1

Anfang dieser Woche bin ich endlich in Deutschland angekommen. Die Reise war fast 12 Stunden lang und ich war sehr müde. Zuerst war ich nach Panama geflogen, dann nach Frankfurt und danach war ich mit dem Zug nach Düsseldorf gefahren. Dort habe ich das Goethe Institut besucht und mit einer sehr netten Frau gesprochen. Sie hat mir erklärt, wie der Kurs funktioniert, wann er anfängt, und was ich zum Lernen brauche. Danach habe ich meine Gastfamilie getroffen.

Die Quittung und den Versicherungschein habe ich auch bekommen, um Lebensmittel zu kaufen. Während der Woche habe ich meine Mitschüler und Lehrer getroffen. Der Unterricht war sehr lustig und dynamisch und ich habe viel gelernt.

Am Wochenende habe ich mit der Kulturabteilung die Altstadt von Düsseldorf besucht. Das Wetter war nicht schön, es war zu kalt und regnerisch. Wir haben ein bisschen über die Geschichte von Düsseldorf gelernt; wir haben auch in einem Oktoberfest-Zelt etwas gegessen und getrunken.

Unten füge ich Fotos von dieser Woche hinzu:

Frau Reckmanns Haus

 

DB Strassenbahn

 

Goethe Institut Düsseldorf

 

Jan Wellems Statue

 

Oktoberfest-Zelt

 

Der Rhein und die Altstadt

Woche 2

Ich bin vor einer Woche in Deutschland angekommen. Das Wetter is nicht mehr so schlecht; manchmal ist es zu kalt, manchmal ist es ganz normal. Das Essen hier ist auch ganz anders als in Costa Rica; es gibt keinen Reis und keine Bohnen und fast alle Gerichte haben Kartoffeln und Fleisch. Es schmeckt sehr gut, aber ich vermisse mein Essen zu Hause und meine Familie.

Während der Woche lernen wir viel: Grammatik, Wortschatz, Konnektoren, etc. Ich habe mich auch auf die Prüfung vorbereitet.

Am Samstag bin ich wieder mit der Kulturabteilung nach Münster gereist. Es ist eine kleine Stadt, voll mit Studenten. Dort haben wir eine Stadttour mit einer Reiseleiterin gemacht. Sie hat uns ein bisschen über die Geschichte und die Sehenswürdigkeiten von Münster erzählt. Danach habe ich die Stadt besichtigt und ein paar Souvenirs für meine Familie gekauft.

Ich habe auch viele Fotos gemacht, hier haben Sie ein paar:

Woche 3

Schon 3 Wochen in Deutschland. Die Zeit vergeht zu schnell. In dieser Woche habe ich wenig gemacht. Meistens habe ich für die zweite Prüfung gelernt, weil der Stoff ein bisschen kompliziert war. Ich musste auch wieder zum Supermarkt gehen, weil ich Lebensmittel brauchte.

Am Donnerstag habe ich an dem Stammtisch teilgenommen. Wir haben in einem typischen Restaurant in der Altstadt gegessen und uns unterhalten. Leider habe ich mein Handy zu Hause vergessen, deshalb konnte ich keine Fotos davon machen.

Am Wochenende bin ich nach Amsterdam gereist. Es war eine unglaubliche Erfahrung. Die Stadt ist sehr schön und voll mit Ausländern. Während meines Aufenthalts habe ich ein paar neue Freunden getroffen, wir haben die Stadt zusammen besichtigt, eine Schifftour gemacht und ein paar Souvenirs für unsere Familien und Freunde gekauft.

Hier haben Sie ein paar Fotos von Amsterdam:

Woche 4

Es war meine letzte Woche in Düsseldorf. Es war ein bisschen anstrengend, weil die letzte Prüfung ganz nah war. Während der Woche habe ich viel gelernt, darum fühlte ich mich ganz sicher für den Test.

Am Freitag hatten wir ein Abschiedsessen und ich habe meinen Mitschülern und Lehrern ein paar Süßigkeiten aus Costa Rica  geschenkt. Meiner Gastfamilie habe ich am Abend das auch geschenkt.

Der Kurs ist fertig, und ich bin ganz glücklich und zufrieden mit der Erfahrung. Ich habe so viel gelernt, nicht nur über die Sprache, sondern auch über die Kultur und die Bräuche der Deutschen. Vielleicht bleibe ich nicht länger in Düsseldorf und beginne am Wochenende mit einer Rundreise durch Europa. Ich bin noch nicht sicher, wohin ich reisen werde, aber ich bin ganz gespannt auf die Reise.

Diese Woche habe ich ein paar Sehenswürdigkeiten in der Königsallee besucht: